................................................DiePARTEI Kreisverband Darmstadt-Dieburg.............DiePARTEI dadi
die-partei-dadi - Home

Home
Köpfe
Mitglied werden
Kontakt mit uns
Presse Funk TV
Aktuelles und Termine
Ortsverbände im Landkreis
unsere Projekte in DADI "Ebe langts"
Dies und Das
Günstig Reisen
Impressum


Das wirklich einzig und artige Original der Partei, Die PARTEI Copyright (c) Kreisverband Darmstadt-Dieburg Alle Rechte vorbehalten

 


begrüßt alle Freundinnen und Freunde des neuen Kreisverbandes. Die Partei ist eine Partei, weil sie eine Partei ist

Dorfgespräche bei Sabrina Koblenz von Main TV - Der 2. Vorsitzende der Partei - Die Partei Dadi packt aus......so war es wirklich bei Sabrina :-)

        einfach Bild anklicken


_______________________________________________________________
Meine Mitgliedsnumer ist ..........??????

Und in welchem Kreisverband bin ich wohl????



Merkels neuer Kandidat ?

 


Schnorri der Bundeskredident...der neueste Karnevalshit im Schloss Bellevue.....einfach Bild anklicken und mit singen!!!
Schniii..Schnaaa.....Schnorri
 


Besonders geeignet für Personen in hohen Staatsämtern!!! Ob Ministerpräsidenten, Bundespräsidenten oder im Kanzleramt.....nichts ist unmöglich!
im Angebot finden Sie in diesem Jahr - günstige Immobilienkredite ab 0,9% - Ubgrade`s zum Nulltarif bei Flugreisen, günstige Übernachtungsmöglichkeiten bei Untermehmern Ihrer Wahl.


Neues Jahr 2012 und schon wird die Partei wieder größer!

Der Ortsverband Darmstadt-Mitte hat sich am Jahresanfang 2012 gegründet. Erster Vorsitzender ist Emanuel Mücke. Herzlichen Glückwunsch!


Laut Frankfurts FDP-Chef Dirk Pfeil sei der Wähler zu ungebildet für seine Partei. So seien die 1,8% Wählerstimmen in Berlin zu erklären.

Frankfurts FDP-Chef: Wähler sind zu ungebildet

In einem Interview mit der "Frankfurter Neuen Presse" sagte er: "Es ist schlimm, dass die Mehrheit der Bevölkerung keine politische Bildung genossen hat. Die Masse ist meinungslos, sprachlos." Auf die Frage, ob die Wähler zu ungebildet seien, um die Botschaft der FDP zu verstehen, antwortete er: "Die Masse ja." 
Danke Herr Pfeil ....das finden wir geil
 


Jetzt garantieren wir für 211 Milliarden Euro und Brüderle macht Späßle!

Mit der Reform, mit der sich am Freitag auch der Bundesrat befasst, werden die deutschen Garantien für den EFSF von 123 auf 211 Milliarden Euro aufgestockt. Damit bürgt Deutschland künftig mit bis zu zwei Dritteln des Bundeshaushaltes für Kredite an überschuldete Euro-Partner. Außerdem setzte der Bundestag der Regierung engere Grenzen und zog die Entscheidung über eine deutsche Beteiligung an weiteren EFSF-Hilfen an sich.
Spruch des Tages kam dabei von Rainer Brüderle (FDP Fraktionsvorsitzender)

Rainer Brüderle (FDP) konterte an die Adresse der SPD: Sie sollten hier in Demut sitzen, den Kopf senken und keine dicken Backen machen!


Wahl in Mecklenburg-Vorpommern 04.09.2011

Wir drücken die Daumen und halten euch gerne die Stange!


Gregor Gysi steht vor den Trümmern seines Lebenswerks: Die Linke zerlegt sich – und er ist hilflos.

Jetzt liegt Die Linke am Boden. Im Osten stirbt die Partei an Altersschwäche, im Westen kommt nichts Neues dazu. Der Rest verkeilt sich alle zwei Wochen in irgendeinem bizarren Streit, verklagt sich vor Gericht, verschickt untereinander Hassmails.


Mehr lesen.....einfach Logo klicken




Soeben erfahren wir vom Seeheimer Kreis der SPD das auf einer Spargeldampferfahrt

SPD's next Kanzlerkandidat gekürt wurde! Bitte Bild klicken und mehr erfahren!


Da haben die beiden aber gut bei "Didi" zugeschaut und sind schon lange im Verein Freunde der Diktatur aufgenommen! Bild klicken und mehr über den Verein erfahren!


Bundesparteitag in Bottrop Beginn: 13.30 Uhr Ort: Casino im Saalbau, Droste-Hülshof-Platz 4, 46236 Bottrop


Wer auch am 2 Juli 2011 am BundesPARTEItag teilnehmen will, kann sich hier anmelden und hoffen, dass er zu den Glücklichen gehört.
Oder alternativ gleich Mitglied werden - wir bieten auch ohne große Spenden Aufstiegsmöglichkeiten - Garantiert günstiger als die CDU Bottrop!

Tagesordnung

  • TOP 1 Begrüßung der Teilnehmer, Feststellung der satzungsgemäßen Ladung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • TOP 2 Wahl des Versammlungsleiters & Schriftführers
  • TOP 3 Bericht des Bundesvorstandes
  • Bericht des Bundesvorsitzenden
  • Bericht des Bundesschatzmeisters
  • TOP 4 Entlastung des Bundesvorstandes
  • TOP 5 Wahl des neuen Bundesvorstandes
  • Wahl der Wahlkommission
  • Vorstellung und Abstimmung über den Wahlmodus
  • Einreichung von Kandidatenvorschlägen für den Bundesvorsitz
  • Vorstellung der Kandidaten
  • Freie und geheime Abstimmung über den Bundesvorsitz
  • Einreichung von Kandidatenvorschlägen übriger Bundesvorstand
  • Vorstellung der Kandidaten
  • Freie und geheime Abstimmung über den Bundesvorstand
  • Verkündung der Abstimmungsergebnisse
  • TOP 6 Rede des neuen Bundesvorsitzenden
  • TOP 7 Sonstiges
  • Reden der Vorsitzenden der Landesverbände
  • Allgemeine, politische Aussprache
  • Veranstaltungen geselliger Art
  • TOP 8 Beendigung des Bundesparteitages

Rahmenprogramm

  • 12 Uhr: Sammeln vor dem Bottroper Rathaus
  • 13 Uhr: Schuhwurfaktion (bitte Schuhe mitbringen)
  • 13.30 Uhr: Marsch zum Saalbau
  • In den Pausen:
    • Pommesessen
    • Taubenaktion
    • Innenstadtbesichtigung
    • Abendessen im Saalbau
    • Fackellauf
  • Bitte unbedingt an die Schuhe denken!!!


So funktioniert Solidarität unter Linken!

vom 05.05.2011 

Quelle: DA-Echo
Verstimmung bei den Linken

Kreistag: Genosse Bischoff wirft hin, damit Busch-Hübenbecker ins Parlament kommt

DARMSTADT-DIEBURG. 

Zu Verstimmungen ist es bei der Kreistagsfraktion der Linken gekommen, bei der Walter Busch-Hübenbecker aus Pfungstadt den Vorsitz nur übernehmen konnte, weil Werner Bischoff (Reinheim) auf sein Mandat verzichtete. Busch-Hübenbecker, Vorsitzender der Linken im Kreis, war bei der Kommunalwahl hinter den Reinheimer Kommunisten Arno Grieger und Bischoff auf Platz drei gelandet.
Bischoff („zwei DKP-Leute als eine Fraktion - ein Unding“) hatte zwar mehr Stimmen erhalten als Grieger, sah es aber als notwendig an, dass Busch-Hübenbecker als Vertreter der Linken in den Kreistag einzieht. „Man hätte ihn sonst auf Platz drei der Lächerlichkeit preis gegeben. Da Grieger, in Reinheim in mehreren Ämtern und in der DKP engagiert, auf seinem Kreistagsmandat bestanden habe, sei ihm nichts anderes übrig geblieben, als auf mein Mandat zu verzichten. Resigniert klingt sein Kommentar, die „viel zitierte Solidarität unter Linken existiere wohl nicht zwischen der Partei Die Linke und der DKP“. Griegers Verhalten entspreche nicht seiner Vorstellung einer Oppositionspolitik. Er sehe sich von den Kommunisten kalt gestellt, schreibt Bischoff. Für ihn sei damit die parlamentarische Politik beendet, zieht Bischoff in seiner Erklärung einen Schlussstrich unter die zurückliegenden Jahre als „nette und interessante Lebenserfahrung“.
Arno Grieger sieht den Sachverhalt anders. Bischoff, der in Reinheim zwar habe kandidieren, aber kein Mandat habe annehmen wollen, daraufhin von der Partei für die Wahl in Reinheim gar nicht nominiert worden war, habe vorschnell auf sein Mandat verzichtet. „Der Diskussionsprozess war noch gar nicht abgeschlossen“, sagte Grieger dem ECHO. In einer DKP-Erklärung heißt es, man halte Bischoffs Mandatsverzicht noch vor der Konstituierung des Kreistags für politisch falsch, weil er den Wählern nicht glaubhaft zu vermitteln sei. Bischoffs Versuch, Busch-Hübenbecker in Schutz zu nehmen, sei „schlicht gesagt politisch naiv“. 



Nach 4 Tagen dann jetzt das vorl. landesweite Endergebnis Kommunalwahl in Hessen!


Kommunalwahl 2011 - Kreistag Darmstadt-Dieburg

Deutsche Kommunistische Partei (DKP) und Bündnis90/Die Grünen sind klare Gewinner der Kreistagswahlen!

Durch einen klugen taktischen Zug, konnte die Deutsche Kommunistische Partei direkt mit 2 Kandidaten in den neuen Kreistag einziehen. Obwohl die DKP erst gar nicht mit einer eigenen Liste angetreten ist, konnten sie auf der Liste der Linkspartei, Ihre beiden Spitzenkandidaten durchbringen. Fairerweise muss man auch betonen, dass ohne die Stimmen der Reinheimer DKP Freunde, die Linke ein Ergebnis unter 2% eingefahren hätte. Wer also die Linke gewählt hat, hat die Deutsche Kommunistische Partei erhalten. (siehe Ü-Ei unten)
Ansonsten wird es im Kreistag mit rot-grün weitergehen, da die Grünen auch hier 7 Sitze hinzugewinnen konnten und somit die 2 Sitze die die SPD verloren hat, mehr als ausgleichen konnten. CDU und FDP gehen auch bei der Kreistagswahl als glatte Verlierer vom Platz und werden wohl bald grüner als die Grünen, den sofortigen Atomausstieg beschließen. Insgesamt verliert die CDU 4, die FDP 1 Sitz. Neu im Kreistag sind die Freien Wähler mit 2 Sitzen und die Piraten mit einem Sitz. Ein bunter Kreistag also, der sicherlich wieder vergnügliche Unterhaltung bieten wird.


Vorläufige Sitzverteilung

232 Wahlbezirke

 

CDU

       
   

22 Sitze

       
 

SPD

       
   

26 Sitze

       
 

FDP

       
   

3 Sitze

       
 

GRÜNE

       
   

15 Sitze

       
 

DKP/DIE LINKE

       
   

2 Sitze

       
 

FW

       
   

2 Sitze

       
 

PIRATEN

       
   

1 Sitz

 

Kommunalwahl 2011 - Kreistag Darmstadt-Dieburg


Vorläufiges Endergebnis

232 Wahlbezirke

 

CDU

       
   

30,4%

       
 

SPD

       
   

36,1%

       
 

FDP

       
   

3,6%

       
 

GRÜNE

       
   

21,6%

       
 

DKP/DIE LINKE

       
   

3,1%

       
 

FW

       
   

3,2%

       
 

PIRATEN

       
   

2,0%




Alles grün oder was?

Geht jetzt wirklich der 27. März 2011 in die Geschichte der Bundesrepuplik Deutschland ein? Die Partei Bündnis90/Die Grünen als Überflieger oder als das "Gewissen" derer die schon immer alle Atomkraftwerke abschalten wollten? Sind das die Ergebnisse, die eine nachhaltige grüne Politik in den Kommunen und Gemeinden honoriert? "Fukushima" läßt grüßen und beschert den Grünen ein Wahlergebnis, an das sie noch lange zurück denken werden. Es muss aber auch darüber nachgedacht werden, warum wir überhaupt noch kommunale Wahlen durchführen, wenn es letztendlich um bundespolitische oder sogar um global weltweite Themen geht. Wen interessiert es da, ob und was Grüne vor Ort zu verantworten haben und welche Fehlentwicklungen in diesen oder jenen Heimatgemeinden stattfinden, bei denen die Grünen schon jetzt große Verantwortung tragen. "Fukushima" sei Dank, dass grüne Politik nur noch am Thema Atomkraft "Nein Danke" fest zu machen ist und alle anderen wichtigen Themen in den Hintergrund rücken! Politik ändert sich jedoch so schnell, dass innerhalb eines Jahres dieser Höhenflug auch schnell wieder beendet sein kann....siehe FDP und Linke die nun nur noch ein Häufchen Ihrer selbst sind.

  Wir integrieren alles!

Falls Sie am Sonntag wirklich nichts besseres vorhaben, dann bitte den ganzen Wahlzettel ......na Sie wissen schon ...eben das ganz große Kreuz setzen!!! Sicher ist sicher..denn Sie wissen heute nicht..was sie morgen tun werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
hicks..das war nur ein Protokollfehler!
 


Am Sonntag, 27.03.2011 hat nicht nur Hessen eine Kommunalwahl, nein auch die Nachbarländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wählen ein neues Landesparlament. Ähnlich wie die hier abgebildeten verschieden farbigen stinkenden Häufchen, endet dann auch endlich wieder der Tsunami an Parteien Flyern, Broschüren, Zeitschriften und sonstigen Müll, der uns seit Wochen in die Briefkästen gespült wird. Auch die dreckigen Schilderwälder an den Straßen verschwinden endlich wieder und fast pünktlich zum Frühlingsanfang kann man endlich wieder die grüne Wiese vor Ort erkennen. Am Ende des Sonntag Abend präsentiert man uns dann wieder verschieden farbige und verschieden große Haufen, die mal mehr, mal weniger eine weitere Wahlperiode vor sich hin stinken! Es wäre wirklich einmal überlegenswert, ob man nicht den gesamten im Briefkasten vorgefundenen Müll mit zum Wahllokal nimmt, um diesen dort in den Wahlurnen zu entsorgen. Wie auch immer es sei, egal ob es stinkt, egal welches Häufchen am größten wird, Die PARTEI wünscht Ihnen einen schönen Sonntag!


"Dummer Rest"   

"Die Funktion der Linkspartei reicht weit über ihre Präsenz in der Politik hinaus: Sie erinnert uns daran, dass es die DDR gegeben hat - gerade weil die Linke versucht, deren Spuren zu verwischen." lesen sie mehr ....Logo anklicken

  Logo anklicken und mehr über die Linkspartei erfahren. Quelle: Welt-online - Autor: Henryk M. Broder
Parteiensenso das Spiel des Jahres ....egal was du wählst.....es kommt immer anders und garantiert nicht so wie du es wolltest! Bild anklicken, schauen und Schei... schreien! Ein Spiel......das keiner mehr versteht.......das Spiel zur Kommunalwahl 2011

3 Überraschungen in einem Linke Ei...Ei Ei Ei........Logo anklicken und schmecken lassen! :-)

Wenn wir uns schon nicht einig werden....dann singen wir halt ein Liedchen darüber, dass wir nicht einig sind!!! 123 einfach das Bild der beiden anklicken und schon gehts los!


Der sich ausbreitende Virus, Morbus Demonstrantus...im Endstadium Revolutionis Mubarakis hat nun auch Algerien erfasst. Dieser Virus führt dazu, dass Menschen sich auf den Straßen zusammen finden, um in friedlicher Absicht Ihre Despoten aus dem Land, insbesondere aber aus Ihren diktatorischen Ämtern zu verjagen. Nach Tunesien und Ägypten, schlägt der Virus nun in Algerien zu. Sehen Sie den aktuellen Bericht...in dem sie das Bild anklicken.

Bye, Bye Husni Mubarak
Gratulation an die friedlichen Demonstranten in Ägypten, die genau so wie die tunesischen FreiheitskämpferInnen, Ihren Diktator endlich im wahrsten Sinne des Wortes, in die Wüste geschickt haben.
findet, dass der friedliche Schuhwurf ab sofort als legitimes Mittel der Bevölkerung anerkannt werden sollte, um den Unmut über unfähige Politik(er) zum Ausdruck zu bringen.

Gut einen Monat nach Gründung des Kreisverbandes, hat sich eine weitere Basis in Babenhausen gefunden, die zur Zeit die Gründung des neuen Ortsverbandes vorbereitet. Eine eigene Internetplattform wurde seit dem letzten Wochenende frei geschaltet und wird nun ab sofort zum rein schnuppern vorgestellt. (08.02.2011)

einfach Logo anklicken


K(G)reistag Darmstadt-Dieburg anstatt Seniorenheim?

Je weiter es links von der Mitte ab geht,
desto älter werden die Top10 Kandidatenteams der Parteien, die zur Kreistagstagswahl in Darmstadt-Dieburg antreten. Fast schon so alt wie die Idee des Kommunismus, sind auch die KandidatInnen der Linksabbiegepartei, die im Durschnitt  62,4 Jahre alt sind.
Gefolgt werden sie, von den Grünen aus dem Spielebündnis90, die inzwischen auch schon mit durchschnittlich 55,2 Jahren in die selben gekommen sind. Die Spezialdemokraten sehen dagegen mit durchschnittlich 48,7 Jahren noch fast frisch aus. Überraschend auch, dass die konservativ-liberale Fraktion von Christlich komischer Union, im Durchschnitt erst bei 39,9 Jahren und die Freie Drei Prozent Partei bei durchschnittlich 45,3 Jahren landet, aber schon jetzt beantragt in den Kreistag einzuziehen.
Kreisverband Darmstadt-Dieburg meint daher, eine überlegenswerte Idee um der älteren Generation eine Alternative zum Seniorenheim zu bieten. 
Daher bewerbe dich schon jetzt, um zukünftig einen Platz im (G)reistag zu bekommen.....Seniorenheim ist out!


in Mainhattan auch Kreisverband Frankfurt am Main genannt, meldet uns heute am 28.01.2011 die Zulassung zur Kommunalwahl am 27.03.2011 - Von einer spannenden Sitzung des Wahlvorstandes berichten unsere Freundinnen und Freunde aus Frankfurt wie folgt: Die heutige Sitzung des Wahlvorstandes Frankfurt war eine hervorragende Demonstration an deutscher Demokratie durch Gründlichkeit und Formalitätenwahn. Erfreulich ist das Abstimmungsverhalten, das der PARTEI sehr bekannt vorkommt: Alle Entscheidungen werden einstimming gefällt. Weniger erfreulich ist die Langatmigkeit und die mangelnde Getränkeversorgung. Aber wichtig ist nur das Ergebnis: Die PARTEI wird an der Kommunalwahl 2011 des Kreises Frankfurt als Liste 16 für die Wahl der Stadtverordnetenversammlung teilnehmen! Dank der perfekten Vorbereitung durch unsere Vertrauensperson Jakob Hüwer sind auch keinerlei Formfehler zu beanstanden gewesen. Nicht so bei anderen Listen, denen reihenweise Kandidaten gestrichen wurden, weilsie nicht die nötigen Unterlagen hatten (u.a. Piraten), zu spät eingereicht (B.I.G.) oder schlicht weggestorben waren (Graue Panther).

Jetzt kann der Wahlkampf beginnen!
Wir gratulieren als Kreisverband Darmstadt-Dieburg und rufen alle Frankfurterinnen und Frankfurter auf....am 27.03.2011 gibt's nur eines

......Liste 16 wählen! DiePARTEI Kreisverband Frankfurt


Ein Landrat der CSU im Walde ? Na wenn das mal gut geht!
Ein Landrat steht im Bierzelt.....??? na wenn das mal gut geht!!! einfach das Logo anklicken und froh sein das man kein Mitglied der CS. ist! :-)

einfach tierisch gut DiePARTEI und immer ein Leckerli in der Tasche .....wuufff   ....da hänge ich mir doch glatt mal einen Schlips um den Hals!





  
    

 

Neues Projekt unserer Arbeitsgruppe "Ebe langts" Industriehafen Babenhausen "Gib Jenny endlich einen eigenen Industriehafen" siehe mehr unter ..unsere Projekte für DADI

"Niemand hat die Absicht das Rauchen zu erlauben" ....außer uns

Schuldenuhr Deutschland

Stell dir vor, es war die 142.. zigste Unterschrift ...es war der 20. Januar..2011 ..doch wir kamen nicht rein..denn es war 18.59 Uhr und zu spät ..... :-)

BLÖD .....lesen was doof ist! Ich bin doch nicht blöd!


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
................................................Die Partei - die Partei - die Partei.........Die Partei, die Partei, die hat immer Recht!